Palettenumlaufsysteme

Umlaufender Transport von Paletten und Stückgütern

Mit Palettenumlaufsystemen können Europaletten, Warenträger und Werkstücke besonders flexibel und wirtschaftlich rotierend transportiert werden. Die Werkstücke werden ökonomisch auf definierte Positionen zum weiteren Be- oder Verarbeiten bewegt.

Der Palettenumlauf besteht dabei aus mehreren Längsförderern und einem oder zwei Querförderer. Der weitere Aufbau kann sich je nach Verwendungszweck unterscheiden. Zumeist sind Kettenausschleuser, Zahnriemenförderer und Rollenförderer oder Staukettenförderer die wichtigen Komponenten.

Der spezifische Aufbau eines solchen Systems richtet sich jedoch vor allem nach dem Verwendungszweck. Für die Auswahl der passenden Förderer spielt die Beschaffenheit des Bodens eine sehr wichtige Rolle.

Anwendungen

  • Be- und Entladung von Roboterzellen
  • Fördern und Puffern von Warenträgern
  • Rückführung von Werkstückträgern (WT)
  • Wechsel zwischen manuellen Werker- Arbeitsplätzen und automatischen Arbeitsplatzen (Roboterzellen, Handlinggeräten usw)

Komponenten der Förderanlagen

  • Rollenförderer
  • Kettenförderer
  • Zahnriemenförderer
  • Kettenausschleuser
  • Staukettenförderer
  • Rollenausschleuser
  • Zahnriemenausschleuser
  • Excenterheber
  • Rammschutz
  • Aufgabezentrierung
  • Endanschlag
  • Stopper
  • Positioniereinheit
  • Zentriereinheit
  • Fixiereinheit
  • Drehbühnen

Beispielanwendung Aufgabestation für Werker

  1. An der Aufgabestation wird das Werkstück durch den Werker auf den Warenträger (WT) gelegt.
  2. Der Werker gibt den Abtransport des WT mittels Totmannschaltung frei.
  3. Der Warenträger wird über einen Zahnriemenförderer zur Handlingposition befördert.
  4. Durch eine Positioniereinheit mit Zentrierfunktion wird der WT exakt ausgerichtet.
  5. Das Handlingsystem führt die gewünschten Arbeiten aus.
  6. Nach Abschluss wird der Warenträger mit einem Querausschleuser- Zahnriemenförderer auf die rückführende Spur transportiert.
  7. An der Entnahmeposition entnimmt der Werker das bearbeitete Werkstück und quittiert diesen Vorgang.
  8. Der leere Warenträger wird weiter zur Aufgabestation transportiert...

Ihre Projektanfrage für ein Palettenumlaufsystem ...

sprechen Sie mit uns
+49 6642 2 23 37-0

 

senden Sie uns Ihre Anfrage
mail@ahf-gmbh.com

Was ist die Summe aus 6 und 3?

Zurück